Deutschland durch die Mitte – 49. Tag

Weimar wieder eine Stadt die sich lohnt noch einmal zu besuchen. Meine Planung war heute den Ilmtal- Radweg bis Bad Sulza kennenzulernen und von dort den Saale-Radweg bis Naumburg zu nehmen. Ich war überrascht,wie landschaftlich schön der Weg ist, aber immer wenn man sich einem Dorf oder einer Stadt näherte,...

Lesen Sie weiter

Deutschland durch die Mitte – 47. Tag

Heute ging es von Eisenach nach Erfurt über Gotha. Es war ganz gut ausgeschildert. In den Städten muss nochgebessert werden – z.B. durch ein Stadtknotenpunktsystem. Die Strecke ist nicht immer landschaftlich schön, aber dafür die Städte die angeradelt werden. Eisenach, wie schon beschrieben, sehr schön, Gotha interessant und Erfurt ein...

Lesen Sie weiter

Deutschland durch die Mitte – 46. Tag

Heute sind die Boulerfreunde aus Egen da und zwischen den Besichtigungen muss natürlich immer wieder geboult werden. Zum Hauptproramm gehört die Besichtigung der Wartburg und das Opel-Museum. Am Abend sind wir dann ins „Verrückte Kartoffelhaus“ essen gegangen, es lohnt sich, dort mal rein zu schauen. Jedenfalls ist Eisenach eine Reise...

Lesen Sie weiter

Deutschland durch die Mitte – 45. Tag

In Eschwege hat es heute Abend ein wenig geregnet. Mit dem Wirt noch ein längeres Pläuschchen gehalten, dann bei etwas Nebel losgefahren. Über 2 Brücken geradelt und noch einen schönen Eindruck von der Altstadt von Eschwege mitgenommen. Anschließend  zwischen der Werra und dem Werratalsee durch gefahren. Tolle Landschaft. Auch der...

Lesen Sie weiter

Deutschland durch die Mitte – 44. Tag

Neue schöne Radwege kennengelernt. Zunächst habe ich mich aber eine ½ Stunde in Kassel verfranzt. Zu viele Schilder ohne meine Zielvorgabe – den Herkules-Warburg-Radweg. Habe aber ein wenig Kassel beschnuppert,nur nicht die schönen Dinge von Kassel. Außerhalb von Kassel bei Niestetal endlich den gewünschten Radweg gefunden. Ab da ein guter...

Lesen Sie weiter

Deutschland durch die Mitte – 42. Tag

Nach dem Aufenthalt in Egen und der Feierei fiel mir das Radeln zu Anfang doch sehr schwer. Eigentlich sollte man nicht zwischendurch zu Hause einen Stopp einlegen. Nach der Verabschiedung von Partnerin und Familie ging es los. So richtig wusste ich noch nicht wie die Richtung sein sollte. Klar war,...

Lesen Sie weiter