Noch keine Kommentare

1. Tag

Etwas mulmig war es schon heute morgen mit einem vollbeladenen Lastenrad zu starten. Ein über 30 kg schweres Rad, dazu noch 25 bis 30 kg Gepäck und über das Gewicht des Radlers brauchen wir gar nicht reden. Also es kann nur einer Gewicht reduzieren. Na dann mal los. Die Herausforderung des ersten Tages ruft und sie wurde gemeistert. 115 km kamen am Schluss in Leutersdorf dabei raus. Auch das Rad musste sich erstmal an das Gewicht gewöhnen. Die ersten Kilometer baute die Reichweitenanzeige des Rades so richtig ab  – vo 151 km blieben in Agathaberg nur 95 km über. – das machte mich nervös. Prompt radelte ich überwiegend bis Untereschbach ohne Motorunterstützung. ECO-Modus wieder eingeschaltet und siehe da, wieder 150 km möglich. Das Beste war aber, als ich in Leutesdorf angekommen bin hatte ich noch 61% auf den Akkus – verstehen kann ich das nicht. Die Radtour am Rhein lang war schön, auch wenn es ab Unkel leicht geregnet hat. Leutersdorf ein schönes Weinstädtchen und die Jugendherberge ist top.

Einen Kommentar posten

WC Captcha 1 + 1 =