P1010470Ist HEIMAT ein Wort nur,
oder ein Traum?

Der Ort der Geburt nur?
Ein Haus und ein Baum?

HEIMAT ist dort,
wo es Menschen gibt,

von denen man geliebt wird,
und die man liebt.

Gundulas Dorfgeschichten

Männer

Männer „Neue Männer braucht das Land!“ das hat Ina Deter schon vor Jahren erkannt. Doch was sind neue Männer? Wie sehen sie aus? Sind sie dick oder dünn? Die Haare glatt oder kraus? Sind sie still oder lebhaft? – Das ist die Frage! Oder sind es Helden, wie der Siegfried...

Lesen Sie weiter

Früher war alles besser

Früher war alles besser „Früher war alles besser als heute“, das sagen nicht nur die alten Leute, sondern auch die, die trotz manch grauer Haare sich wähnen voll in der Blüte der Jahre. Da sitzen sie nun beisammen und klagen und träumen von den vergangenen Tagen. Und jeder ist nur...

Lesen Sie weiter

Sonntäglicher Kirchgang

Sicherlich gibt es sie auch noch heute: die aktiven Christen, die wirklich gläubigen Leute, die aus Überzeugung und ohne Zwang, lediglich aus einem inneren Drang, den Sonntag mit einem Kirchgang beginnen, der Predigt folgen mit wachen Sinnen und auch noch im Alltag ihr Christsein leben; ohne dabei abzuheben ……… Meistens...

Lesen Sie weiter

Ein Loblied auf die „Käuze“

Ein Loblied auf die „Käuze“ Ein Dorf ohne ein paar skurrile Gestalten ist wie ein altes Gesicht – ganz ohne Falten. Zwar wirkt es auf den ersten Blick schön glatt, ebenmäßig und ohne Knick, doch beim zweiten Blick spätestens sucht man vergebens nach sichtbar gewordenen Spuren des Lebens. Ein Dorf...

Lesen Sie weiter

Zugezogene

Zugezogene Eine fremde Familie ist ins Dorf gezogen. Im Prinzip ist man ihnen durchaus gewogen. Schließlich bringen sie ja, sozusagen, frisches Blut ins Dorf. Da will man nicht klagen. Man hat sie gemustert – klammheimlich, versteht sich und empfand sie durchaus als solide und redlich. Die Möbel, na ja –...

Lesen Sie weiter