Noch keine Kommentare

Sommertour 2018 – 8. Tag

In der Jugendherberge Freiburg gut gefrühstückt und anschließend in Richtung Kirchzarten schöner Radweg – gut ausgezeichnet und tolle Landschaft. In Kirchzarten müsste ich mich entscheiden 25 km oder 20 km nach Hinterzarten. Die Touristen-Info gab mir den Tipp die 25 km lang Strecke zu nehmen, sie wäre viel schöner, aber es müssen etwa 800 Höhenmeter überwunden werden. Na Ja „wer sein Rad liebt der schiebt“ so sollte es dann auch sein. Eine wunderschöne Strecke. Nur für mich mit meinem Gepäck wurde es eine Herausforderung. Ca. 2 bis 3 km stieg der Radweg über 8 % an, dass war dann zuviel für mich und meinem Packesel Rad. Am Feldberg vorbei mit toller Aussicht. Vieles was ich unterwegs erlebte soll eine Warnung für die Alpebüberquerung sein. Als ich in Freiburg startete war es sehr warm, aber ich zog trotzdem unter mein Radshirt ein langes Radlerunterhemd an. Als ob ich es geahnt hätte, auf dem Berg wurde es merklich kalt und windig, hinzu kam noch bei den Abfahrten froren mir die Finger und wurden taub. Meine Handschuhe waren in der Radtasche. Jedenfalls in der Schweiz muss sich wärmer angezogen werden. In Hinterzarten entschied ich mich dann über den Titisee zum Schluchsee zu radeln, um dort zu zelten. Für heute war genug geradelt. 56 km

Einen Kommentar posten