Noch keine Kommentare

Sommertour 2018 – 30. Tag

Um 8:30 h ging es los, da ich früh am Nachmittag Lavamünde erreichen wollte. Es sollte ab 16:00 h gewittern und regnen. Ab Maribor war der Weg super ausgeschildert. Rotes Wegezeichen mit dem Dravazeichen (Drava = Drau) war sehr gut zu sehen. Das Rot konnte man schon von weiten wahrnehmen. Der Radweg führte durch eine wunderbare Landschaft. Leider kurze Strecken auf stark befahrene Straßen, teilweise unbefestigte Wege und er verlief weit oberhalb der Drava entlang. Natürlich bis Dravograd bergauf und bergab – Teilstrecken mussten geschoben werden. Unterwegs durchfuhr man sehr schöne Orte, wie Ruse, Podvelka und Dravograd. Außerdem wird am Anfang durch kleine Wein- und später durch große Obstanbauflächen geradelt. An der Grenze der gewohnte gute gekennzeichnete und gepflegte Radweg bis Lavamünde. Hier eine         Bett & Bike Unterkunft gefunden – Gasthof Hüttenwirt.  Heute 75 km geradelt – insgesamt 2487 km

Einen Kommentar posten